Burda Shirt 103 (2/2016)

Das Shirt 103 wurde in der Februar Burda Style als leicht angepriesen und sah ganz schick aus. Da hab ich mich als Anfänger doch gleich angesprochen gefühlt. 😉

Stoffe & Material:

  • ein weichfallender Blumenstoff aus Omas Sammlung (Zusammensetzung unbekannt – gefühlt Baumwolle)
  • ein Reststück dünner Rippstrick von Karstadt

Schnitt:

Änderungen:

  • an den Seiten habe ich 3-2cm Weite rausgenommen
  • an den Schultern musste jeweils ein Zentimeter weg
  • die Ärmel wurden durch ein breites Bündchen verlängert
  • an der Tasche habe ich noch etwas Stoff vom Rückenteil verbaut

Was – Wie – Wo:

  • Prinzipiell habe ich mich an die Burda-Anleitung gehalten. Sie wirkte recht verständlich. 😉
  • Die Schulternähte habe ich nach außen gesteppt.
  • Nach der Zwischenanprobe war klar, dass das Shirt viel zu weit ist. Also habe ich die Seitennähte wie die Schulternähte verarbeitet. (Die normale Naht wurde zur nach außen zeigenden französischen Naht. Diese habe ich zum Vorderteil gebügelt und dort knappkantig (mit Verbesserungspotential) abgesteppt. So habe ich zwischen 3cm (Höhe Ärmel) und 2cm (Saum) an Weite genommen.
  • An den Schultern habe ich dann auch gleich noch einen Zentimeter Stoff genommen.
  • Da mein Vorderteil-Stoff anscheinend nicht so dünn ist wie vorgesehen, fällt meine Halsausschnittversäuberung recht dick aus. Die eine Naht in 7mm Abstand hat mir dazu nicht gefallen (bzw. war mir nicht knappkantig genug), darum musste noch eine zweite dazu.
  • Die Ärmel habe ich erst nach Anleitung gesäumt. Bei der Weite der Ärmel (die mir im Heft nicht aufgefallen ist), hat mir das nicht gefallen, daher habe ich ein breites Bündchen angenäht. Richtig glücklich bin ich damit noch nicht.

Lerneffekt/ Änderungen beim nächsten Mal:

  • Meine ersten Abnäher! Yeah! (Ok…da ist noch Luft nach oben.)
  • Versäubern von unelastischen Stoffen an abgerundeten Stellen muss ich noch üben.
  • Den Halsausschnitt würde ich nächstes Mal eher mit einem breiteren Beleg des undehnbaren (und in meinem Fall dünneren) Stoffs versäubern und eventuell nur im Schulternahtschatten fixieren.
  • Für das Vorderteil würde ich einen ähnlich leichten Stoff wie für das Rückenteil verwenden.
  • Schmalere Ärmel würden mir wahrscheinlich besser gefallen.
  • Das Shirt ist schon echt lang im Rücken…ok…ich bin auch recht kurz…also wäre eine Kurzgrößenanpassung angebracht

Verlinkt mit:

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Nina sagt:

    Also, mir gefällt das Shirt. Sehr sogar. Ich mag die Kombination der beiden unterschiedlichen Stoffe. Deine Detailfotos sind wirklich interessant. Insgesamt gefällt mir dein Blog sehr, sehr gut. Zum ersten Mal beim MMM? Herzlich Willkommen! Ich bin schon sehr gespannt auf weitere Beiträge. LG, Nina vom MMM-Team.

    Gefällt 1 Person

    1. Kleines Quota sagt:

      Vielen lieben Dank! Jetzt bin ich doch glatt einen Zentimeter gewachsen. 😉
      Ich bin noch ganz neu im Näh-Universum und versuche mich erst seit Anfang des Jahres an Kleidung. Vorher ist noch nichts entstanden, was ich weiter als bis zum Briefkasten tragen würde.
      Daher war das auch mein erster MMM. Bin noch ganz überrascht, was das an Klicks mit sich bringt. Verrückt.
      Liebe Grüße zurück!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s