(Näh) Gedanken zum Stoffkauf in Paris (oder: Stoff-gasm in Montmartre)

So…

Stoffkauf im 18. Arrondissement in Paris.

Krass!

Da ich sowieso in Paris war, wollte ich natürlich auch einen kleinen Blick in die berühmten Stoffläden werfen. Ich hatte vor, mir auf jeden Fall Tissus Reine (Mo 14-18.30 & Di-Fr 9.30-18.30 & Sa 9.45-19), Marché Saint-Pierre (Dreyfus) (Mo-Fr 10-18.30 & Sa 10-19), Les Coupons de Saint Pierre (Mo-Sa 9-19), Sacrés Coupons (Mo-Sa 9.30-19) und die Rue d’Orsel anzuschauen. Im Vorfeld bin ich per Google Streetview durch die Gegend spaziert, habe mich über die Öffnungszeiten und die Metro-Verbindungen informiert. Kann ich nur empfehlen. Meine Angaben hierzu sind Stand Mai 2016.

Der Partner wurde vorgewarnt und mit 2 Boulangerie- und Pâtisserie-Adressen versorgt, falls er nicht die ganze Zeit Stoffe oder Sacré-Cœur schauen mag.

Die nächsten Stationen der Metro sind Anvers und Barbès-Rouchechouart.

Für einen Stoffkauf mit Verpflegung und/oder Spaziergang durch die Rue d’Orsel bieten sich auch die Metrostationen Pigalle und Abbesses an. Eilige sollten die Rue de Steinkerque und den Place Saint-Pierre meiden. Auf dieser direkten Verbindung zwischen Metrostation Anvers und den Stufen zu Sacré-Cœur ist ein permanent hohes Touristenaufkommen.

ParisMontmartreStoffkaufmitVerpflegung

Wir hatten bei Au Levain d’Antan Wegzehrung  besorgt und uns beim Spaziergang durch die Rue d’Orsel schon in Stoff-Stimmung gebracht. Dort sind viele kleine Läden mit Stoffen (oft spezialisiert auf orientalische Stoffe, Kostüm- oder Dekorationsstoffe) und Zubehör. Ich bin kein Freund von vollgestopften Läden und ramschiger Optik…daher hat mich das nicht wirklich angesprochen, aber ich war durch den Online-Streifzug vorgewarnt. Es gibt dort und in den Seitenstraßen auch viele kleine, schöne Modeläden. Auf dem Rückweg gab es bei Pain Pain (für die Anglophilen: Brot Brot – nicht Schmerz Schmerz 😉 ) eine Belohnung in Form von Törtchen.

Am Ende der Rue d’Orsel steht man direkt vor Sacrés Coupons. (Etwas weiter nach rechts die Straße runter gibt es noch einen zweiten Sacrés Coupons Laden mit Leder.) Ich war überfordert von den Massen an Stoff auf kleinstem Raum. Teilweise konnte ich die Coupons nicht aus dem Stapel ziehen, da alles so gepresst lag. Aber ich habe unwahrscheinlich tolle Stoffe gestreichelt. Da liegen auch richtig teure Stücke Kaschmir rum (jenseits der 200€). Die Coupons sind sortiert (Polyester, Baumwolle & Viskose, Denim, Haute-Couture-Stoffe, Wolle, extra große Coupons, etc.) – es ist viel weniger chaotisch als ich zuerst dachte. Sehr viele Coupons sind 3m lang. Manches gibt es auch als Meterware. In einem Regal in Kassennähe gibt es Dosen voller Knöpfe und Zubehör. Mindestens ein Mitarbeiter legt permanent die rumliegenden Coupons zusammen und steckt/quetscht sie zurück in den Stapel. Die Dame an der Kasse war in die Stoffberge eingepfercht. Faszinierend.

Ein paar Schritte weiter die Rue Livingstone hoch befindet sich im Eckhaus der Marché Saint-Pierre (Dreyfus). Ein in die Jahre gekommenes Stoffkaufhaus, in dem es im Sommer unwahrscheinlich warm sein muss. Selbst bei frühlingshaften 20°C draußen war es drinnen schon fast stickig. Auf mehreren Etagen liegen Stoffballen auf Tischen und in Regalen. Das Personal bietet auch gerne seine Hilfe an. Den schönen Ausblick auf Sacré-Cœur gibt es gratis.

Danach ging es quer über die Straße zu Tissus Reine. Ein wesentlich schickeres Stoffkaufhaus, in dem das Fotografieren verboten war (daher hat niemand das folgende Bild gesehen. 🙂 ). Auf mehreren Etagen kann man Stoffe und Zubehör kaufen. Mit viel Liebe werden die Stoffe an kleinen Schaufensterpuppen präsentiert. Am liebsten hätte ich alle dieser aufwendigen Outfits geknippst.

Tissus Reine
Tissus Reine

Zuletzt waren wir noch bei Les Coupons de Saint Pierre. Im Prinzip sehr ähnlich zu Sacrés Coupons. Aber ich habe weniger hochwertige Stoffe gesehen und auch die Ordnung war nicht vergleichbar. Nebenan ist das Stoffgeschäft Moline. Dort habe ich aber nur noch von außen geschaut.

Und das Ergebnis?

2 Stunden Stoffstreicheln ohne Kauf.

Wie schon beim Stoffmarkt Holland war ich überfordert. Die oft ramschige Atmosphäre hat mich nicht in Kaufstimmung gebracht. Mist. Schon wieder.

Doch ein paar Stoffe gingen mir nicht mehr aus dem Kopf und so bin ich am vorletzten Tag nochmal zu Sacrés Coupons getigert. Die 45 Minuten bis Ladenschluss habe ich voll ausgeschöpft, ohne zu merken wie die Zeit verflog. Eingekauft habe ich 5 Stoffe (11,80 m) für knapp 100€.

Und jetzt wo ich endlich in Stimmung bin, ist der Urlaub auch schon zu Ende. Hm. Schade irgendwie.

Sollten wir nochmal nach Paris kommen (wir gehen davon aus), wird mich die Stoffecke in Montmartre bestimmt wieder sehen. Doch auch an anderen Stellen (z.B. im 2. Arrondissement) bin ich über viele Stoffläden gestolpert. Paris ist wirklich das Mekka der Nähbegeisterten!

Advertisements

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. jsama0201 sagt:

    Schade, dass ich noch nicht genäht habe als ich vor drei Jahren in Paris war. Vielleicht irgendwann noch einmal 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Kleines Quota sagt:

      Das kann ich so gut nachvollziehen – mir ging es ähnlich. Als ich vor einigen Jahren in Paris war, hatte ich mit Stoffkauf noch nix am Hut. Sehr ärgerlich wenn man dann drüber nachdenkt, an welchen Läden man vorbeikam. Und auch dieses Mal bin ich eigentlich nur zufällig über ein paar Blogartikel zum Thema gestoßen…obwohl es ja auf der Hand liegt, dass man in Paris gut Stoff kaufen kann. Nun ja… 😉

      Gefällt mir

  2. nowak sagt:

    Ja wenn du weniger Auswahl und edler magst, wäre auch Edre im 18° eine Adresse. De Gilles in der Nähe von Voltaire hat ja leider letztes Jahr zugemacht. 😦 Für den weiß ich auch nach wie vor keinen adäquaten Ersatz.

    Gefällt 1 Person

    1. Kleines Quota sagt:

      Danke für den Tip! Edré klingt sehr interessant. Wahrscheinlich über meinem Preisniveau, aber stöbern kann man ja mal. 😉😁

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s