Größenanpassung – Jeans (Bund erweitern)

Ich habe ein regelmäßiges Problem mit Hosen jeglicher Art: Während der Stoff an den Beinen noch schlackert, kneift der Bund schon langsam bzw. engt den Bauch ein.

Daher wollte ich mich mal an einer Hosenbunderweiterung probieren:

Stoffe & Material:

  • Skinny Jeans aus dünnem, elastischem Jeansstoff
  • Webware aus Baumwolle, die als „Hosenstoff“ vermarktet wird

Was – Wie – Wo:

  • Der Bund hat auf beiden Seiten 3,5 cm Mehrweite erhalten, dabei hat der eingesetzte Keil am oberen Ende die Hose um 3 cm erweitert. Sichtbar sind davon nun 2,5 cm.
  • Der Bund war ursprünglich etwas enger als das obere Ende der Jeans…das ist mir schon an anderen Hosen aufgefallen…es kommt meiner Figur leider so überhaupt nicht gelegen, daher ist der Bund nun um 0,5 cm mehr erweitert als eigentlich gedacht.
  • Zuerst habe ich die Seitennaht aufgetrennt. (Länge nach Gefühl – bzw. bis zur „Raupe“.)
  • Den Bund habe ich ab- und aufgetrennt und versetzt (damit es später nicht zu dick wird) aufgeschnitten.
  • Den Keil habe ich im schrägen Fadenlauf zugeschnitten. (An der Spitze habe ich zuerst die Nahtzugaben vergessen…daher die doppelte Malerei. Die innere Linie ist nicht die Nahtlinie.)
  • Die Keile habe ich jeweils rechts auf rechts auf die Seitenteile gesteppt und mich dabei etwas von der Niete ärgern lassen. Daher habe ich auch auf Topstitching verzichtet. Mit einem Reißverschlussfüßchen sollte es aber funktionieren.
  • Nun habe ich noch passende Stückchen Stoff für den Bund im schrägen Fadenlauf zugeschnitten und eingesetzt.
  • Am Bügelbrett habe ich die Nahtzugaben und Falten von meiner Vorstellung überzeugt.
  • Zuletzt habe ich den Bund wieder zusammen- und an die Hose gesteppt. An den Gürtelschlaufen war das etwas umständlich, aber ich wollte sie nicht abtrennen.

Lerneffekt:

  • Zum Keileinsetzen im spitzen Winkel sollte ich mich im Netz mal umschauen…da ist noch Luft nach oben. 😉
  • Das fehlende Topstitching fällt etwas auf, aber die Hose ist tragbar, bequem und wird nun wenigstens gleichmäßig zu groß oder zu eng.
Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Ja so Sachen mach ich auch ab und zu, zum Glück ann man nähen.
    LG Marion

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s