La Maison Victor Jacke Wout (Jan/Feb 2017)

Wie schon zum letzten Geburtstag, gab es auch in diesem Jahr eine Jacke für den Partner.

Stoffe & Material:

  • dunkelgraues Strick-Fleece von stoffe.de
  • blaumeliertes Bündchen von Lebenskleidung
  • anthrazitfarbene Webware aus Baumwolle von stoffe.de
  • 50cm graue Kordel

Schnitt:



Änderungen:

  • Gewünscht wurde ein Kragen statt der Kapuze.
  • Die Ärmel habe ich (wie schon bei Titus) um 10cm verlängert, da es anscheinend keine verschiedenen Längen gibt.
  • Die Taschen (in Größe S) haben 2cm mehr Länge, damit das Verhältnis ungefähr stimmt.
  • Aus Mangel an passendem Band habe ich die Details aus Bündchenstoff gebastelt.
  • Die Krageninnenseite ist auch aus Bündchenstoff.
  • Im Inneren sind Belege aus dünner Webware.

Was – Wie – Wo:

  • Die Anleitung war (wie von LMV gewohnt) einfach und verständlich. Alle Probleme habe ich mir mehr oder weniger selbst gemacht.
  • Dadurch, dass ich die Akzente aus Bündchenstoff basteln wollte, waren vor allem die Taschen irgendwie mehr Akt und auch recht dick. Das Topstiching ist nicht so perfekt, wie ich es gerne hätte, aber das sind wieder so Dinge, die hauptsächlich einem selbst auffallen.
  • Auch am Reißverschluss hatte ich mit der Dicke des Materials zu kämpfen. Daher habe ich auch mit großem Abstand abgesteppt – ohne war keine Option.
  • Das Detail an der Schulter habe ich erst in der Schulternaht mitgefasst, abgesteppt und die andere Seite eingeschlagen aufgesteppt.
  • Ich wollte unbedingt Belege, da mir die ganz offene Verarbeitung nicht gefällt. Die geteilte Form im Rückenteil fand ich beim Stadtmantel so schön, sodass ich etwas ähnliches zeichnen wollte. Das Topstiching im Rückenteil war eher aus der Not heraus entstanden, da der Beleg trotz Understiching nicht an Ort und Stelle bleiben wollte.
  • Das Bündchen ist vorne kürzer und wird bis zur Seitennaht länger. Das ist auch eher so während des Nähprozesses entstanden… 😉 Es gefällt mir aber ganz gut.
  • Der Kordelabschluss wollte nicht so wie ich. Letztendlich habe ich meine Bügelverstärkung drumherum gebügelt und noch ein paar Stiche genäht. Farblich ist das unauffällig – mal schauen ob das gut hält.

Lerneffekt:

  • Ich hätte wohl doch die dunkle, aufbügelbare Verstärkung auf die Fleece-Innenseite überreden sollen. Die weiße Verstärkung ist mir auch zurückgeschnitten ein Dorn im Auge…auch wenn es nur von Innen zu sehen ist.
  • Die Schultern sind wieder ok. Breiter sollten sie nicht sein.
  • Ich habe echt viel Zeit und Nerven in die Jacke gesteckt. Und zwischendurch sehr geflucht, weil ich endlich mal wieder was anderes machen wollte… Aber sobald sich der Beschenkte freut, ist das alles vergessen und fast schon wieder das nächste Teil für ihn in Planung. 🙂

Verlinkt mit:

Advertisements

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Die Jacke sieht wirklich chic aus! Und mit sehr viel Näh-Sachverstand genäht. Und die Bilder wirken so, als würde die Jacke auch mit der ihr gebührenden Anerkennung und mit viel Freude getragen! Danke für die Inspiration, Karin

    Gefällt 1 Person

    1. Kleines Quota sagt:

      Vielen Dank, ich freue mich sehr über Deinen lieben Kommentar! 🙂
      (Und ja – mein Einsatz an der Nähmaschine wird zum Glück sehr geschätzt!)

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s