„Meine & seine“ (Näh)Gedanken zur Burda Style August 2017

In dieser (seit Heute schon wieder alten!) Ausgabe hat mich einfach viel zu viel angesprungen.
Ich bin momentan eh überfordert mit all den Schnitten, die mir gefallen. Das macht es nicht besser… 😉
Dieses Mal hat es nur zu einer (langen) Liste der interessanten Schnitte mit unseren Gedanken, aber ohne Stoffauswahl, gereicht.

#110 ist eine Langgröße…aber die Raffung im Nacken, der Kragen an sich, der angeschnittene Beleg und auch die Raffungen im Hüft- und Hinternbereich sind echt nett. Eine Probe des Oberteils aus altem Spannbettlaken habe ich schon gebastelt und bin mir nicht sicher in welcher Weise (und ob) ich das Teil angehe.
#116 würde mir als reines Oberteil gefallen. Vielleicht auch als Kleid. Aber tragen würde ich es als Oberteil bestimmt öfter.
#109b sieht echt schick aus und steht angeblich allen Figuren und so. Hm. Irgendwann werde ich mir ein Wickelkleid zulegen. Vielleicht ja dieses.
#119 sieht im Heft klasse aus. (Abgesehen von dem Ovi-versäuberten Stück Riegel, das hervorblitzt.) Ich finde solche Kleider allerdings an schmalen, hochgewachsenen Frauen ganz toll…wenn ich realistisch bin, würde mir der Schnitt an mir wahrscheinlich nicht gefallen.
#115b mag ich im Heft. Ohne Schluppe vielleicht auch im echten Leben.
Die Linienführung von #120 ist genau meins. Die Falten am Vorderteil weniger. Ich hoffe es tauchen bald ein paar dieser Kleider auf…mit realistischen Bildern.

  • Die Hose #121

    Hose #121 – Quelle: Burda Style

Karotte aber irgendwie schick.
Ich bräuchte auf jeden Fall ein paar Hosen.
Oder ich fange endlich an Kleider zu tragen, wenn sie mir schon immer so gefallen. 😉

 

 

 

  • Der Blazer #117b

    Blazer #117b – Quelle: Burda Style

In letzter Zeit gibt es immer so schöne Blazer!
Dieser ist sogar eine Kurzgröße.
Aber mit extra schmal geschnittenen Armen…
Ich mag es da lieber bequemer…und meine Arme sind leider nie extra schmal…

 

 

  • Der Mantel #108

    Mantel #108 – Quelle: Burda Style

Sieht nach einem schlicht lässigen Mantel aus.
Gefällt mir.
Die Einsätze unterm Arm und die Taschen finde ich super. Würde sich auch zum Spielen mit Farbe oder Struktur eignen.
Über die Ärmellänge würde ich nochmal nachdenken.


Der Herr hat zielsicher die Dame mit Gebäck, die lächerlich schlechte (und erschreckenderweise funktionierende) Werbung für Abnehm-Pillen, den Cocktail auf dem Zifferblatt und die interessante Ausstellung gefunden.
Alles andere hätte ich auch gewundert. 😉


Schnitte, die so gar nicht ankamen waren das Schluppenkleid (es lag am Stoff…das einfarbige ist weder positiv noch negativ aufgefallen), das Kimono-Rolli-Kleid (der obere Stoff gefiel ihm überhaupt nicht…die Uni-Version war ok), das Raglanshirt mit variablem Kragen (freie Schulter – och nö) und der Mantel („Bademantel“ – die Version ohne Gürtel war ok).

Positiv ins Auge gesprungen ist die Kurzgrößen-Doppelseite,  der Rock mit Reißverschluss und das japanisch anmutende Jerseykleid.


Und damit ist die Kurzfassung unseres Kopfkinos wieder rum.
Mal schauen, ob es nun auch ein Teil bis in die Realität schafft! 🙂

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. stoffnotizen sagt:

    Schöne Modelle hast Du herausgesucht. Bei #115 würde ich auch sagen, da braucht man eine langezogene Taille, die hab ich leider auch nicht – aber schön finde ich das Kleid dennoch. #120 hat wirklich interessante Schnittlinien, die Falten zum Ausschnitt könnte man auch als Abnäher nähen. Vielleicht lasse ich mich von diesem Modell inspirieren, wenn ich im Herbst ein Kleid nähe. Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

    1. Kleines Quota sagt:

      Abnäher. So einfach und so genial! 🙂
      Das wäre wirklich eine Überlegung wert.
      Bin schon gespannt und hoffe, dass es das Kleid vielleicht im Herbst bei Dir zu sehen gibt.
      Liebe Grüße zurück!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s