„Meine & seine“ (Näh)Gedanken zur Burda Style Januar 2018

Es wird mal wieder Zeit für ein bisschen Kopfkino zur (noch) aktuellen Burda Style.

Mir haben einige Schnitte wieder sehr gut an den Damen im Heft gefallen. Ich habe versucht mich auf die Modelle zu beschränken, die ich mir auch an mir selbst vorstellen kann:

  • Shirt #105b
    Ich befürchte es ist wieder ein Zelt und der Ausschnitt ist mir zu weit…aber die spezielle Nahtführung im Rücken muss ich mal in echt sehen.
    Ich hätte keinen Schmerz damit, nur die Details zu übernehmen, die mir gefallen. Falls Weite, Zipfel und Ausschnitt nicht meins sind, mach ich’s halt anders. 😉
    Neben uni könnte ich mir das Shirt sehr gut in einem gestreiften Stoff vorstellen. Oder in einem Muster, das auch kopfüber funktioniert.
    Der Schnitt ist schon abgepaust und mal ganz neugierig aus undehnbarem Stoff zugeschnitten.

 

  • Shirt #102
    Es hat Falten. Ich kann nichts dafür – es gefällt mir automatisch.
    Den Stoff vorm Bauch brauche ich nicht. Bei der Kleiderversion sieht es aus, als sei die Taillennaht geschwungen…das müsste man ja nicht zwingend überdecken. Ich muss mir die Schnittteile mal genauer anschauen. Den Bildern kann man nie wirklich trauen.
    Streifen und Falten finde ich immer genial.

 

  • Leggins #107
    Leggins. Hm. Aber so als Strumpfhosenersatz kämen sie mir echt gelegen.
    Da kann ich normale Strümpfe tragen und die Beine rutschen trotzdem nicht hoch.
    Den Bund finde ich auch ganz nett, aber da kommen am Bauch einige Stofflagen zusammen…

 

  • Wickeljacke #108
    Ich hätte gerne so ein paar Wickel-Dinger. Für über Tops und Shirts.
    Und da ich es ungern eng unterm Arm habe, käme mir der Schnitt entgegen.
    Allerdings wird der Schnitt als „super easy“ angepriesen und die Verarbeitung ist auch wirklich recht schmucklos.

 

  • Kapuzenjacke #119
    Ich mag die nach vorne gezogenen Seitennähte. Und komischerweise sogar die weiten Ärmel.
    Als Pulli fänd ich das Teil ganz nett.

 

  • Trenchcoat #120
    Hier gefallen mir hauptsächlich die Taschen. Die muss ich mir merken und vielleicht an eine andere Jacke basteln.


Auch der Kerl hat sich mal wieder auf das Heft gestürzt:

Die Foto-Location der ersten Strecke gefällt sehr.
Kleid #118 mit asymetrischem Knotendetail auch.
Kleid #101 leider so gar nicht. Vor allem der „Gürtel“ fällt hier durch und „macht dick“. 

 

Die komplette Yoga-Strecke missfällt. (Allein aus diesem Grund müsste ich mir eigentlich diese Sarouel-Jumpsuit #103 nähen!)
Für was sich der Partner total begeistern kann ist das Retro-Modell Kleid #122. Da im Text steht, dass es das Wunschkleid der reiferen Frau ist (aha?), war er bereit zu akzeptieren, dass ich es wahrscheinlich nicht nähen werde. (Wobei das nicht der Grund ist. Körpernahe Kleider und ich – schwierig.)

 

Das Kinder-Faschings-Shooting sorgt für Gelächter. Allerdings nur teilweise wegen der Karotte auf dem Kopf.
Hauptsächlich erinnert die Farbvielfalt an eine „ich-war-mit-dem-Kind-einkaufen“-Geschichte eines Arbeitskollegen.
(Es kommen gefärbte Eier, ein Kind mit Begeisterungs-Schwankungen, ein „Einkauf-mit-Kind“ unerfahrener Vater und wahrscheinlich eine amüsierte Mutter/Partnerin darin vor.)

 

Die maritime Große-Größen-Strecke hat mal wieder schön bewiesen, wie sehr sich das männliche Auge vom Stoff leiten lässt.
Bei Kleid #126 kann man den Schnitt vor lauter Muster aber wirklich kaum sehen.
Jacke #124 fällt in der maritimen Version gnadenlos durch. (Aber Stettin bringt uns zum Schmunzeln, seit wir „Jürgen – heute wird gelebt“ gesehen haben… 😉 ) In Fischgrat hingegen ruft die gleiche Jacke Begeisterung hervor.

 

Die Vorschau auf das Februar Heft macht unsere sehr unterschiedlichen Geschmäcker deutlich:
Er freut sich auf das elegante Kostüm-Kleid – ich mich auf die Asia-Serie. Das wird lustig. 😉

 

Zum Abschluss noch ein flacher Witz. Oder ein wirkliches Missverständnis. Aber wer weiß das schon so genau..?
Ich wurde überrascht und verwirrt gefragt, warum die Overlock denn Eisprung heiße..!
Ähm.
Ok…Ovation und Ovulation kann man wahrscheinlich leicht verwechseln. Als nicht ovulierender Mensch.


Genug (Näh)Gedanken zur Januar Burda gemacht.
Ich geh mal wieder abpausen/zuschneiden/nähen.

Advertisements

8 Kommentare Gib deinen ab

  1. blaupause7 sagt:

    Die Yoga-Strecke finde ich persönlich ja sowas von potthäßlich. Aber es gibt das ein oder andere Stück in dem Heft, das mir gefallen könnte. In 2 Monaten. Ist so bei mir. Wenn ein Heft rauskommt, kriege ich einen Schreck – 2 Monate später nehme ich das Heft nochmal zur Hand und bin erstaunt, dass ich darin doch was brauchbares für mich finde.

    Lieben Gruß und Guten Rutsch.

    Ulrike

    Gefällt 1 Person

    1. erschöpftes Quota sagt:

      Mein Bild von einer „erschrocken das Heft in die Ecke pfeffernden FrauBlaupause“ vorm inneren Auge bringt mich gerade sehr zum Lachen! 😂 Ich wünsche Dir auch einen guten Rutsch!

      Gefällt mir

      1. blaupause7 sagt:

        hihi danke. Lachen ist ja auch gesund

        Gefällt 1 Person

      2. blaupause7 sagt:

        Das Heft liegt natürlich nicht in die Ecke gepfeffert, sondern bei den anderen Heften gestapelt

        Gefällt 1 Person

      3. erschöpftes Quota sagt:

        Natürlich. Das ist bildlich aber nicht halb so lustig. 😝

        Gefällt mir

  2. Susann sagt:

    Ich stlle mir gerade standing ovulations vor…
    Als stiller Mitleser habe ich mich köstlich amüsiert.
    Ich mag deinen Blog,er ist so.ganz anders als die meisten Nähblogs!!

    Liebste Grüße aus Yorkshire

    Gefällt 1 Person

    1. erschöpftes Quota sagt:

      🤔😂 Danke für Deinen lieben und lustigen Kommentar. Das freut mich sehr! Liebe Grüße zurück 😊

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s