Cardigan Frollein mit Kragen

Wenn spontane Verliebtheit auf Geiz trifft, kommt manchmal trotzdem was Tolles dabei raus…

Den Interlock musste ich einfach haben. Aber er ist nicht gerade günstig. Also gab es nur einen Meter und die Frage, was ich nun aus einem Stoff mache, der mir für kurze Ärmel zu warm ist, dessen Muster ich nicht durch viel Stückelei unterbrechen mag und den ich aber auch nicht mit einem anderen Stoff kombinieren möchte.
Irgendwie bin ich über diesen Konzeptschnitt-Cardigan gestolpert, der auch nicht zu viel Verschnitt produziert.

Stoffe & Material:

  • schwarz-grauer Doubleface Jersey aus Bio-Baumwolle von Lebenskleidung (GOTS)

Schnitt:



Änderungen:

  • ich habe einen Kragen aus Verschnitt-Teilen gebastelt
  • die Rundungen habe ich leicht geändert

Was – Wie – Wo:

  • Zuerst habe ich den Stoff anhand der Struktur/ des Musters begradigt und versucht ihn möglichst mustergenau zu falten.
  • Die Schablonen zum Schnittmuster habe ich nicht genutzt, ich habe mich an den Maßen im Tutorial orientiert und die Rundungen mit dem Lineal gezeichnet.
  • Theoretisch könnte man den Cardigan nach zwei Overlocknähten schon in den Kleiderschrank hängen. Ich habe ihn in dem Stadium erstmal anprobiert und war mir mit meiner Stoffwahl (bzw. Schnittwahl zum Stoff) gar nicht mehr so sicher. Der Stoff hat mehr Stand als ein dünner Jersey, steht bei weiten Schnitten unförmiger ab. Offene Kanten mag ich auch nur selten – hier eher nicht.
  • Das Teil wurde zum Ufo, ich grübelte, verwarf neue Ideen und hatte ein schlechtes Gewissen, dass ich den schönen und teuren Stoff in den Sand gesetzt habe.
  • Ich überlegte wie ich die Kanten versäubern wollte. Fast alle könnte ich umschlagen und covern, aber am Halsausschnitt bräuchte es einen Beleg oder ähnliches.
  • Als ich mir die Verschnittteile anschaute, um einen Beleg zuzuschneiden, hatte ich dann die Idee für einen Kragen.
  • Ich faltete, steckte, probierte und schließlich habe ich mich entschieden den „Unterarm“-Verschnitt zu verwenden. Ich habe den Kragen nicht verstärkt. Die doppelte Lage Stoff und die Absteppung am Rand geben genug Standfestigkeit. Mehr Stand würde nicht zur lockeren Optik des Cardigans passen.
  • Beim Steppen und anschließenden Säumen waren die Linien des Stoffes sehr praktisch und haben die Arbeit erleichtert..

Lerneffekt/ Änderungen beim nächsten Mal:

  • Eine definiertere Schulter, die nicht je nach Bewegung mal hier mal dort sitzt, macht mich glücklicher, wahrscheinlich würde ich jeweils einen Abnäher einbauen.
  • Vielleicht untergräbt man damit aber das charmant Minimalistische, was der Schnitt echt gut kann. Es ist für mich vom Tragegefühl her eine Mischung aus „über die Schultern gelegte Decke“ und Jacke.
  • Ich war zwischendurch sehr unsicher, aber ich mag das Teil inzwischen sehr und trage es oft. Vor allem bei sitzenden (Büro-) Tätigkeiten ist es perfekt für mich. Auch die Ärmellänge ist so optimal und hat mich noch nicht beim Arbeiten behindert.

Verlinkt mit:

Advertisements

16 Kommentare Gib deinen ab

  1. Mit dem Kragen weiß man gleich beim Greifen des Kleidungsstücks, wo oben und unten ist. Und es sieht auch gut aus bei dem etwas dickeren Stoff, der wirklich schön ist. Könnte mir auch gefallen. Eigentlich verlangt jeder Stoff nach seiner eigenen Umsetzung und man brütet wie du schon sagst zuweilen etwas länger darüber. Geht mir auch so. Ist dir gut gelungen! Regina

    Gefällt 1 Person

    1. erschöpftes Quota sagt:

      Danke Dir! Das mit oben und unten hatte ich gar nicht auf dem Schirm, aber jetzt wo ich es lese…klar…in diesem Sinne ist der Stoff (rechte und linke Seite unterschiedlich) und der Kragen natürlich optimal für den Schnitt. 🙂

      Gefällt mir

  2. Stoffmangel führt öfters zu den besten Ergebnissen, weil man so richtig darüber nachdenken muss was man daraus näht. Und dein Cardigan sieht einfach nur toll aus, den hätte ich auch genauso gerne in meinem Kleiderschrank. Und einen Hauch von Japan versprüht er auch (Optik des Stoffes mit dem minimalistischen Schnitt)
    Lg Sabine

    Gefällt 1 Person

    1. erschöpftes Quota sagt:

      Dankeschön! Ich denke auch, dass man am kreativsten und durchdachtesten arbeitet, wenn man mit Einschränkungen zurechtkommen muss. Es ist zwar anstrengender, aber es rentiert sich meistens. 🙂 Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  3. Gratuliere zu diesem tollen Ergebnis! Die Jacke steht Dir sehr gut! Den Stoff finde ich auch großartig. Und die Idee, daraus einen solchen Cardigan zu machen, sollltest Du Dir sichern 🙂 Liebe Grüße! Karin

    Gefällt 1 Person

    1. erschöpftes Quota sagt:

      Das ist lieb, danke Dir! 🙂

      Gefällt 1 Person

  4. Susanne sagt:

    Manchmal braucht es ein bißchen Zeit, um einen Schnitt auf die eigenen Bedürfnisse und den Stoff anzupassen; ist dir hier ja bestens gelungen.
    LG von Susanne

    Gefällt mir

    1. erschöpftes Quota sagt:

      Ja das stimmt. Und manchmal fällt es einem leichter diese Zeit in etwas Neues, einfacher Umzusetzendes zu investieren. Bin froh, dass ich das UFO fertig genäht habe. Liebe Grüße zurück!

      Gefällt mir

  5. Andrea sagt:

    Hallo,
    das Jäckchen ist wirklich schick geworden. Einen ähnlichen Schnitt will ich auch noch ausprobieren.
    viele Grüße
    Andrea

    Gefällt 1 Person

    1. erschöpftes Quota sagt:

      Dankeschön und viele Grüße zurück! 🙂

      Gefällt mir

  6. kuestensocke sagt:

    Sehr interessanter Stoff und ein schöner Schnitt. Da hat sich die Mühe doch gelohnt! LG Kuestensocke

    Gefällt 1 Person

    1. erschöpftes Quota sagt:

      Danke Dir! 🙂 Liebe Grüße zurück!

      Gefällt mir

  7. Siebensachen sagt:

    Spontan habe ich gedacht, es ist ein Shrug aber der Cardigan ist ja doch taillenlang. Den Stoff finde ich klasse und das Jäckchen gefällt mir gut an dir.

    Gefällt 1 Person

    1. erschöpftes Quota sagt:

      Der Schnitt sitzt irgendwie zwischen allen Kategorie-Stühlen…aber das macht ihn auch wieder sehr interessant. Danke und viele Grüße! 🙂

      Gefällt mir

  8. mojoanma sagt:

    Hey, der ist ja superklasse ❤
    Magst du dich in meiner Linkparty verewigen?
    https://mojoanma.blogspot.com/2017/11/zeig-uns-dein-frollein-linkparty.html

    Liebste Grüße
    Anke von mojoanma

    Gefällt 1 Person

    1. erschöpftes Quota sagt:

      Danke Dir!
      Hab mich gerade verlinkt.
      Liebe Grüße zurück 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.