Problemfall: La Mia Boutique Shirt 14 (11/2016) – Testversion

am

Zu Weihnachten wurde ich mit internationalen Nähzeitschriften überrascht.
Die Maßtabelle der La mia Boutique kommt mir sehr entgegen und das Shirt 14 hat mich mit interessanten Falten sofort angesprungen.

Stoffe & Material:

  • Baumwolljersey aus einem alten Spannbettlaken

Schnitt:

  • Shirt La mia Boutique 11/2016, Model 14, Größe 44 (laut Tabelle für 96/72/100)


Änderungen:

  • kein Reißverschluss
  • daher habe ich den hinteren Beleg im Bruch zugeschnitten
  • das Rückenteil hat trotzdem die Naht, da das vom Zuschneiden her gerade praktisch war
  • (anscheinend habe ich noch mehrere Dinge bei den Falten „geändert“…ein Blick auf die Bilder überzeugt)

Was – Wie – Wo:

  • Ich habe die Anleitung durch den google Übersetzer gejagt. Danach hat sie auch nicht wirklich Sinn ergeben.
  • Daher habe ich mit der Schnittmusterfolie gebastelt und dachte auch ich hätte den richtigen Weg gefunden.
  • Zuschnitt und Markierungen gesetzt.
  • Falten nähen und den Rest mit der Ovi verbinden – auch das ging gut.
  • Doch irgendwie werden die Stofflagen im Vorderteil echt dick…so kann das doch nicht gedacht sein!?!

Probleme:

  • Falten ohne verständliche Anleitung sind doof. Ich glaube ich habe irgendwas ordentlich verdreht. Der Faltenwurf sieht nicht so aus wie in der Zeichnung oder am Model.
  • Der Stoff, der sich von links den Ausschnitt bildet müsste unter dem Stoff des rechten Ausschnitts liegen. (Ich habe meine Spiegelbilder so gespiegelt, dass sie mit dem Bild im Heft zu vergleichen sind.) Aber ich bezweifle, dass dann alles stimmig ist.
  • Sollte irgendwer Näh-Italienisch beherrschen – bitte melden!
  • Ich wollte schon eine Arbeitskollegin fragen, aber ich glaube ohne Nähkenntnisse macht so eine Anleitung auch wenig Sinn…gefühlt hat sie auch das gleiche Ausmaß von Burda-Anleitungen.
  • Auch der hintere Beleg passt nicht wirklich an den Rundungen…die Passzeichen habe ich aber beachtet.
  • Der Ausschnitt erscheint mir auch nicht so hoch wie im Heft. Ich weiß auch nicht, wie sich das Vorderteil und der angeschnittene Beleg in V-Form legen sollen. Das ist bei mir jetzt zwar ansatzweise so…aber irgendwie schief. Andererseits sind auch die Ärmel am Model kürzer. Und insgesamt ist das Shirt im Heft viel anliegender. Scheint auch das Burda-Syndrom zu sein – man wählt die Größe nach seinen Maßen und bekommt dafür die bequemere Version des Teiles auf den Bildern.
  • Sonst finde ich den Schnitt ganz passend. Am hinteren Arm-Achsel-Schulter-Bereich gibt es einen Faltenwurf, was aber durch die angeschnittenen Ärmel kommen dürfte.
  • Ich bin momentan am Ende meine Vorstellungskraft.
  • Mittlerweile sehen die Falten am Model im Heft (wenn man sich ganz arg anstrengt, sieht man sie ein klein wenig) auch nicht mehr nur interessant, sondern teilweise auch nicht ganz so bequem aus (die Falten zur linken Achsel hin).
Advertisements

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. ich kann kein italienisch,aber mir liegt die tehcnische zeichnung vor und russische beschreibung zum modell. ich frag mal zuerst: hast du die gleiche buchstaben untereinander/miteinander verbunden,wobei die bruchlinie «piegare» ist?

    Gefällt 1 Person

  2. Vielleicht kann ich dir mit meinen Italienischkenntnissen dienen, ich stamme aus Italien… Ansonsten habe ich hier irgendwo in einer deutschen Burda ein recht ähnliches Schnittmuster, vielleicht ist da die Anleitung auch ähnlich und ich kann dir damit behilflich sein?
    Lg Anita

    Gefällt 1 Person

    1. Kleines Quota sagt:

      Das wäre natürlich gigantisch! 😃 Ich schicke Dir die abgetippte, italienische Anleitung über Dein Kontaktformular, falls das ok ist. Danke und liebe Grüße zurück!

      Gefällt mir

  3. Ja, sehr gerne! Mal sehen ob ich was von den fachbegriffen verstehe 😀 Ich such in der zwischenzeit die burda-anleitung raus.

    Gefällt 1 Person

  4. stoffnotizen sagt:

    Nach spontanem Blick auf die Bilder würde ich sagen, das Stoffstück, das vom rechten Arm kommt muss irgend wie unter die erste mittlere Falte – bei Deiner Version scheint sie irgendwie darüber genäht. Die Faltenkunst der Italiener ist wirklich eine Sache für sich: Wenn ich einen Marfyschnitt mit Falten/Drapierung nähe mache ich dafür immer ein Probeteil. Liebe Grüße, Stoffnotizen

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s