WKSA 2017 – Finale (Burda Samtkleid 120 (12/2017) als Shirt)

Auch dieses Jahr habe ich es geschafft!
(Und wieder mit nur einem Teil…obwohl ich soviel mehr vor hatte…)
Aber egal. Ich bin stolz und zufrieden. Das ist das wichtigste.
Und da es ein schwarzes Oberteil ist, bin ich so frei es auch als meine einzige Teilnahme bei Selmins Dezemberfarbe von 12 Colours of Handmade anzupreisen. 🙂
Dieses Jahr war die Aktion leider nicht wirklich was für mich, da ich farblich einfach nicht flexibel bin…da ging bei den Buchstaben noch mehr.

Stoffe & Material:

  • etwa 60 cm schwarzer Nicki
  • ein kleiner Rest schwarzer Sweat aus Baumwolle
  • Gummiband

Schnitt:

Änderungen:

  • von Langgröße auf Kurzgröße geändert
  • leichte Hohlkreuzanpassung und weniger Weite im oberen Rückenbereich
  • das Rockteil habe ich frei Schnauze in Shirtlänge zugeschnitten
  • kein Knopfverschluss – das Rückenteil auf der linken Seite dementsprechend verlängert

Was – Wie – Wo:

  • Nach dem letzten Zwischenstand habe ich das Unterteil freihand gebastelt. Lange war ich unentschlossen, ob ich es als Schößchen oder in leichter A-Form haben möchte. Das gute A ( 😉 ) hat dann gewonnen.
  • Die Raffung in der Taille hat mich auch Nerven gekostet. Gummiband ist mein Angstgegner. Zwischenzeitlich habe ich es sehr bereut, überhaupt eine Teilung auf Taillenhöhe zu haben. Ich habe es nun sehr gemäßigt gerafft. Im Rückenbereich werde ich vielleicht nochmal nachjustieren müssen.
  • Die Ärmel habe ich klassisch eingesetzt und erst danach mit der Ovi versäubert. Mir war hier jedes Risiko zu groß…ich hatte von beiden Stoffen nur Reststücke, die genau ausreichten.
  • An der Ärmellänge habe ich bewußt nichts geändert. Ich mag überlange Ärmel sehr gerne.
  • Die Säume habe ich alle gecovert.
  • Als das Teil quasi fertig war und ich noch Zeit über hatte, habe ich den Ausschnitt nochmal komplett auseinander genommen. Der Ausschnitt stand vor allem im Nacken sehr ab. Letztendlich hat es nur mit Entfernen der Vlieseline vom Rücken-Beleg hingehauen. Nun steht es hinten nicht mehr ab, aber durch die kräftige Einlage im Vorderteil, verzieht sich zum Glück auch nichts.

Lerneffekt/ Änderungen beim nächsten Mal:

  • Beim Weihnachtskleid gibt es keine rationale Entscheidung…manchmal muss man einfach das nähen, wofür Nichts spricht. 🙂
  • Ich habe noch nie so viel geheftet wie hier. Das war es aber wert.
  • Ich werde mich wahrscheinlich noch an einer anderen Version versuchen. Etwas alltagstauglicher. (Für mich ist schimmernder Stoff schon schick…)

Alle Teile des WKSA 2017:


Verlinkt mit:

Advertisements

20 Kommentare Gib deinen ab

  1. Mema sagt:

    whow, das Obertteil hat dir ja viel Mühe gemacht. Aber es ist ganz schön geworden.
    Schöne Festtage Mema

    Gefällt 1 Person

    1. Kleines Quota sagt:

      Dankeschön! Da ist noch Luft nach oben, aber das wäre sonst ja auch langweilig. 😉 In Gedanken sehe ich mich das Gummiband schon wieder raustrennen und optimaler wieder einnähen. Aber das hat noch einen Moment Zeit. Dir auch schöne Feiertage!

      Gefällt mir

  2. Dodosbeads sagt:

    Das sieht aber jetzt sehr schön aus! Und Nicki und Gummizug wären auch meine persönlichen Angstgegner 😉
    LG Dodo vom MMM Team

    Gefällt 1 Person

    1. Kleines Quota sagt:

      Danke Dir! Bei Angstgegnern lerne ich am meisten…das ist wichtig als Anfänger. Daher tut Dein Lob sehr gut! 🙂

      Gefällt mir

  3. futterstoff sagt:

    Ui, das Kleid in kurz/als Shirt konnte ich mir ja nicht so recht vorstellen – Du offensichtlich schon! Ein spannendes, absolut individuelles Stück ist es geworden. Ich hoffe, es bewährt sich für Dich und besteht den All- und Festtagstest.
    Schöne Weihnachten Dir!
    LG von Jule

    Gefällt 1 Person

    1. Kleines Quota sagt:

      *lach* Ja…ich kann da sehr bockig sein und bekomme es selten hin ein Teil wirklich so zu nähen wie es gedacht ist. Aber meistens wird es dadurch erst tragbar für mich. Als Kleid und mit diesem engen Rock (im Bauch-/ Hüftbereich) wäre das gute Stück wahrscheinlich nie ans Tageslicht gekommen…ich kenne mich. Morgen wird es ausgeführt und ich habe zum Glück keine Bedenken. 🙂 Dir auch schöne Feiertage!

      Gefällt mir

  4. Kuestensocke sagt:

    Schaut klasse aus! Die Shir-Länge gefällt mir sehr, da ist frau auch viel flexibler und kann Rock oder Hose dazu tragen. LG und schöne Feiertage! Kuestensocke

    Gefällt 1 Person

    1. Kleines Quota sagt:

      Danke Dir! Liebe Grüße zurück. 🙂

      Gefällt mir

  5. Sarah sagt:

    Das schaut schick und gemütlich zugleich aus! kann man bestimmt prima kombinieren … auf die Idee es nur als Oberteil zu nähen wäre ich gar nicht gekommen , unter diesem Aspekt muss ich mir eventuell einige Burda Schnitte noch mal anschauen… dir frohe Weihnachten LG Sarah

    Gefällt 1 Person

    1. Kleines Quota sagt:

      Dankeschön! Ich wäre ja fast froh, wenn ich beim Blättern mal denken würde „ja – genau so näh ich mir das“… 😉 Irgendwie läuft es meistens bei mir auf „basteln“ hinaus. Ich weiß ja auch nicht. Hoffe ich habe Dich nicht angesteckt. Wobei es wirklich auch Vorteile hat sich ganz unbefangen auf Details von Schnitten (die eigentlich überhaupt nicht infrage kommen) einzulassen. Liebe Grüße zurück!

      Gefällt mir

  6. Schlicht und dennoch sehr elegant. Gefällt mir ausgesprochen gut, auch bzw. gerade die Konzentration auf Schnittdetails, aus denen Du etwas ganz Eignes gemacht hast. LG Manuela

    Gefällt 1 Person

    1. erschöpftes Quota sagt:

      Danke Dir, das freut mich! Liebe Grüße 😀

      Gefällt mir

  7. *g* JA…da hst Du wohl recht. Manchmal muss man nähen, wofür nichts spricht. Echt gut! *g* Das mit dem Gummiband kann ich gut verstehen, denn so eine Unterteilung kann auch echt schief gehen, aber ich mag das „Kleid! sehr sehr gerne! Klassisch und schön!

    Liebe Grüße und einen wunderbar guten und gesunden Rutsch ins neue Jahr!!
    Karin aka Lina

    Gefällt 1 Person

    1. erschöpftes Quota sagt:

      Dankeschön! Dir auch einen guten Rutsch und liebe Grüße zurück 😊

      Gefällt mir

  8. Hahaha! Vor einigen Jahren beim Weihnachts“kleid“ Sew Along habe ich deinen Weg genommen… es wurde ein Tunikartiges-Etwas daraus!
    Ich find das jetzt gut so! Sehr besonders!

    Gefällt 1 Person

    1. erschöpftes Quota sagt:

      Genau – lieber taktisch klug als starr nach Vorgabe. 🤓Liebe Grüße!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s